Stress kann Menschen körperlich und psychisch krank machen und das Leben sehr erschweren. Die Stress Level Diagnostik kombiniert die Stress Level Messung+ und den Stress Check+. Erleben Sie noch während der Konsultation, wie Sie Stress augenblicklich reduzieren oder völlig frei davon sein können.

 



Personenebene

Unternehmensebene


Die Preise (MwSt. befreit) verstehen sich pro Person und Konsultation. 


 Stress Level Messung+

CHF 210.00

Qualität in Bestform

Strahlungsfrei

Hohe Abtastrate

Handgelenkselektroden

1 Messung

Kurzanalyse

Auswertungsgespräch 20 Min.

Schriftliche Auswertung

 Optionale Verlaufskontrolle

Möglichkeit Upselling für eine

Stress Level Diagnostik 


 

Stress Check+

CHF 240.00

Anamnese / Vereinbarung

Elektronisches Befragungstool

Einfach & bedienerfreundlich

Ermittlung der Stress

  Signale / Quellen & Faktoren

Auswertungsgespräch 50 Min.

Möglichkeit Upselling für eine

Stress Level Diagnostik


Stress Level Diagnostik

CHF 390.00

Preisvorteil CHF 60.00

Stress Level Messung+ inkl.

Stress Check+ inkl.

2 Notfall Tools

Übung und Anleitung

Zweite Messung nach Übung

Schriftliche Auswertung Pro

Strategiegespräch 90 Min.

Optionale Verlaufskontrolle


BGM Stress Level Diagnostik

CHF 560.00

Elektronisches Beratungstool

Elektronisches Befragungstool anonymisiert

2 medizinwissenschaftliche Stress Level Messungen

Personalisierte Anamnese / Vereinbarung anonymisiert

Strategiegespräch auf Ebene Mitarbeitende, Kader und Geschäftsleitung

2 Notfall Tools / Übungen und Anleitungen

Erweiterte schriftliche Auswertung für Mitarbeitende

Schriftliche Auswertung Geschäftsleitung anonymisiert

Optionale Verlaufskontrolle




Kontraindikationen: 

Die Messung eignet sich nicht für nicht-kooperative, bewusstlose oder anderweitig handlungsunfähige Klienten, Klienten, die eine kardiologische Notversorgung benötigen, bei Kammer- und/oder Vorhofflimmern, unbeaufsichtigte, körperlich stark eingeschränkte oder behinderte Klienten, Klienten mit Tremor-Erkrankungen, z.B. Parkinson-Krankheit, Epileptiker, bei Trägern eines Herzschrittmachers, bei Herzinsuffizienzen, bei Schwangerschaften, bei Einnahme von Herzmedikamenten. Die Aufzählung ist nicht abschliessend. Im Zweifelsfall ist eine qualifizierte Fachsperson beizuziehen. In diesen Fällen ist ein entsprechendes Unbedenklichkeitsattest vorzuweisen. Für EKG-Auswertungen, Diagnosen oder Interpretationen des Kardiographen empfehlen wir speziell ausgebildete Fachspezialisten/innen zu konsultieren.